Wenn man denkt, es geht nicht mehr…

Im Bereich des Buchbestandes Soz und Publ befinden sich die Gruppencarrels, hier schwarz umrandet
Im Bereich des Buchbestandes Soz und Publ befinden sich die Gruppencarrels, hier schwarz umrandet

Am kommenden Montag, dem 1. Juni, machen wir nun wirklich ernst und schließen den Innenring der Bibliothek für umfangreiche Sanierungsarbeiten. Ab dann fehlt uns nicht nur der  Haupteingang, sondern – was viel schlimmer ist – ein Großteil der Nutzerplätze.

Wir wissen, wie schlimm das für Sie ist: die Prüfungsphasen stehen an und Sie brauchen einen Lernort. Daher bemühen wir uns, in den verbleibenden Bereichen so viele Arbeitsplätze wie möglich einzurichten.

Die Carrels im Gebäudeteil C haben wir zu Tagescarrels umfunktioniert, die von Ihnen einfach belegt werden können. Hier gilt das Prinzip: wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Achten Sie bitte darauf, Ihre Sachen nicht unbeaufsichtigt zurückzulassen und nutzen Sie für kurze Abwesenheiten von max. einer halben Stunde unsere Parkscheiben. Ein Abschliessen der Carrelräume ist nicht möglich.

... genau eine Etage höher, im Bereich des Buchbestandes Phi und Psy finden sie weitere Carrels für Einzelarbeit
… genau eine Etage höher, im Bereich des Buchbestandes Phi und Psy finden sie weitere Carrels für Einzelarbeit

Im Erdgeschoss finden Sie zehn Carrels mit Gruppenarbeitsplätzen (s. Abb. 1), im 1. Obergeschoss weitere elf, eingerichtet als Einzelarbeitsplatz (s. Abb. 2).

Zusätzlich sind wir gerade dabei, acht weitere Arbeitsplätze im Bereich vor der Multimediathek (mmt), auch im Gebäudeteil C, 2. Obergeschoss einzurichten. Hier bitten wir Sie, nicht in Gruppen zu arbeiten, um die Besucher der mmt nicht zu stören.

Zugegeben, diese Maßnahmen können nicht all die wegfallenden Nutzerarbeitsplätze ersetzen. Doch wer erfolglos auf der Suche nach einem freien Platz in der Bibliothek am Holländischen Platz bleibt, kann gern in den Nachmittagsstunden in die Mensa ausweichen oder an einen unserer anderen Bibliotheksstandorte: die Murhardsche Bibliothek  lockt mit erweitertem Platzangebot und altem Bibliotheksflair, die Kunsthochschulbibliothek mit ruhigen Einzelarbeitsplätzen und traumhaftem Aueblick, die Bereichsbibliotheken in der Wilhelmshöher Allee und Oberzwehren mit neuen Möbeln und schicken Outfits. Und wer die Reise nicht scheut, der findet in der Bibliothek in Witzenhausen gar einen ganz neuen, superschönen Lesesaal vor. Es lohnt sich also, sich auf den Weg zu  machen 🙂

Advertisements