„Hallo Echo“ : Renovierungsarbeiten in der Kunsthochschulbibliothek

Es hallt, wenn man in diesen Tagen durch den für die Nutzung gesperrten oberen Bereich der Kunsthochschulbibliothek läuft. Keine Möbel, keine Bücher, keine Menschen.
Die Bodenleger sind mit ihrer Arbeit bereits fertig, der Maler ist noch mittendrin.

Und wir? Wir drücken die Daumen, dass die Renovierungsarbeiten zügig vorangehen, denn wir möchten wieder das sein, was wir am besten können: Lernraum für Nutzerinnen und Nutzer. Und: der Ort, an dem das Wissen für Sie bereit steht.

Bis es soweit ist, hier ein paar aktuelle Sanierungsbilder:

 

 

Advertisements

Kein Plan? Nicht bei uns!

Mit einem Klick im Architekturbestand... an der Beamfunktion arbeiten wir noch :-)
Mit einem Klick im Architekturbestand… an der Beamfunktion arbeiten wir noch 🙂

„Wo war jetzt noch gleich der Architektur-Bestand?“, „Wo ist die Multimediathek?“, „Wie komme ich zu den Wirtschafts-Zeitschriften?“

Diese und ähnliche Fragen können Sie sich jetzt mit Hilfe unserer neuen Bibmap-Pläne auch selbst beantworten. Denn auf unseren Internetseiten bieten wir Ihnen unter der Rubrik Standorte die Einzelansichten der Gebäudeteile A und C am Holländischen Platz. Ein Klick führt Sie in jede Bereichsbibliothek und stellt neben den Bestandsangaben auch farblich markiert dar, wo sich Nutzerrechner, Kopierer und Semesterapparate befinden.

Der neue Service hilft Ihnen hoffentlich ein wenig dabei, im derzeitigen Sanierungsgetümmel die Übersicht zu behalten.

Neue Eingänge seit heute geöffnet

Hier geht's lang: Grundriss der Bauabschnitte mit den neuen Eingängen A und C
Hier geht’s lang: Grundriss der Bauabschnitte mit den neuen Eingängen A und C

Besucher der Bibliothek am Holländischen Platz müssen ab heute andere Wege gehen. Der Haupteingang mit Drehtrommeltür, der bisher einziger Zugang zur Bibliothek war, wird für die Dauer von ca. einem Jahr aufgrund von Sanierungsarbeiten im Eingangsbereich und Innenring der Bibliothek geschlossen sein.

Zwei Seiteneingänge führen Sie von nun an in die Gebäudeteile A und C, die nicht miteinander verbunden sind.
Besucher der Multimediathek (mmt) sowie Nutzer der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften nutzen bitte den linken Seiteneingang, der sich direkt gegenüber dem Café Pavillon befindet.

Möchten Sie in die Bereiche Ingenieurwissenschaften und Technik, Sprach- und Literaturwissenschaften oder Wirtschaft, Recht und Sport, nehmen Sie bitte den rechten Seiteneingang, gegenüber dem kleinen Schreibwarenladen.

Detailliertere Angaben über das Was und das Wo entnehmen Sie bitte den beiden Übersichtstafeln an den beiden neuen Eingängen.

Für einen Wechsel vom einen zum anderen Bereich, müssen Sie leider außen herum… wir auch, im übrigen.
Es wird also ein bewegungsreiches Jahr…

 

Neue Wege gehen: erste Vorbereitungsarbeiten für Interimseingänge laufen

EingangC4
Führt direkt zur Servicetheke: der neue Eingang in Bauteil C

Heute haben die vorbereitenden Arbeiten für den Interimseingang in Bauteil C begonnen. Da wir in Kürze den Haupteingang schliessen und dennoch während der kompletten Bauzeit die Bibliothek für Nutzerinnen und Nutzer offen bleibt, müssen wir uns etwas anderes ausdenken, um Sie ins Haus einzulassen. Dazu wird es zwei vorübergehende Alternativeingänge geben, einen in Bauteil A, den zweiten in Bauteil C.

Die Baumaterialien liegen schon bereit: vom Pavillon hat man nun einen guten Blick auf die Baustelle
Die Baumaterialien liegen schon bereit: vom Pavillon hat man nun einen guten Blick auf die Baustelle

Der Seiteneingang in Bauteil C, an dem seit heute gearbeitet wird, befindet sich direkt gegenüber der Cafeteria „Pavillon“. Um die Barrierefreiheit zu gewährleisten, wird hier ein Treppenlifter eingebaut. Die mit diesem Umbau verbundenen Lärmbelästigungen in den nächsten Tagen werden hoffentlich immer nur kurz und damit schmerzlos sein.
Da diese Baustelle vom Inneren der Bibliothek aus betrachtet ausserdem hinter einer verschlossenen Glastür liegt, hoffen wir, dass wir vom Lärm nicht allzuviel mitbekommen werden.

Bis auf den Nerv: heute Kernbohrung

Am heutigen Montag, 09.03., wird es ab 13:00 Uhr zu einer Kernbohrung im Bereich Bauteil C kommen. Dort wird derzeit der neue Fahrstuhl eingebaut.

Der zuständige Architekt Michael Kapaun schreibt uns: „Die Arbeit wird voraussichtlich eine Stunde dauern und es wird zu Lärmbelästigungen kommen, die sich jedoch nicht vermeiden lassen, wenn der neue Aufzug rechtzeitig in Betrieb gehen soll.“

Das soll er. Also richten wir uns darauf ein und hoffen, dass eine Stunde ausreichend sein wird. Nutzen Sie diese zwangsverordnete Mittagspause doch für einen Mensabesuch. Da gibt’s heute Hot Dogs 😉

Fahrstuhleinbau: Zeitplan steht

Einen neugierigen Blick-mit-Smartphone liess mich vor ein paar Tagen der Monteur in den Aufzugschacht werfen. Dort wird der neue Fahrstuhl gerade eingebaut. Wer ganz genau hinsieht, kann auf dem ersten Bild schon die grobe Form der Kabine erkennen.

„Pünktlich zum 23. März werden wir fertig sein und der neue Fahrstuhl in Betrieb gehen können“, erfuhr ich als Dreingabe noch. Okay, wir sind bereit. Und freuen uns darauf, dass wieder ein kleiner Schritt in Richtung Neue Bibliothek gegangen ist.

Übrigens: wir hatten in einem früheren Blogbeitrag auf den zu erwartenden Lärm hingewiesen und mussten dann an den folgenden Tagen erkennen, dass Lärm gar nicht unser vordringliches Problem war. Vielmehr stank es zum Teil erheblich…. der Ausbau der alten Kabine war schuld. Danke an alle Kolleginnen, Kollegen und an alle Nutzer, die dieser Tatsache mit viel Ruhe und Gelassenheit begegnet sind!

Auch das gehört dazu: Bau barrierefreier Toiletten im Erdgeschoss

Besuch im 1. Obergeschoss erwünscht. Hier finden keine Umbauarbeiten statt.

Die Sanierung macht vor nichts Halt und betrifft ab dem morgigen Dienstag, 24.2. zwei Damentoiletten im Erdgeschoss, in den Bauteilen A und C. Dort werden barrierefreie Zugänge und Toiletten gebaut.

Bereits sehr zeitig um 6 Uhr soll es losgehen. Bitte weichen Sie während der Umbauarbeiten auf die nicht betroffenen Toiletten im Erdgeschoss bzw. auf weitere Toiletten im 1. Obergeschoss aus.

Wenn wir einmal anfangen, dann machen wir es eben auch richtig 🙂