Stege für die Murhardsche

Die Bauarbeiten am Brüder-Grimm-Platz kommen gut voran. Nachdem im Mai dort Richtfest gefeiert werden konnte, wurden nun die beiden Stege, die den Altbau der Murhardschen mit dem neuen Anbau verbinden, eingebaut. Die damit verbundene kurzzeitige Schließung ist inzwischen beendet, der Bibliotheksbetrieb geht trotz der Sanierungsarbeiten weiter. Der Standort ist zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Öffnungszeiten

SAM_4537

Advertisements

Murhardsche feiert Richtfest

Der neue Anbau der Murhardschen Bibliothek am Brüder-Grimm-Platz trägt seit heute den Richtkranz. Bauherren und Gewerke feiern gemeinsam mit dem Hessischen Minister für Finanzen den gelungenen Etappensieg. Nach der Fertigstellung des Rohbaus geht es mit großen Schritten in die nächste Sanierungsphase. Zum Mitfreuen gibt es ein paar Impressionen von der Richtfeier:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es ist wieder warm im Haus!

Die Heizungen im Gebäude am HoPla laufen wieder!
Die Heizungen im Gebäude am HoPla laufen wieder!

Seit gestern nachmittag läuft in der Bibliothek am Holländischen Platz ENDLICH wieder die Heizung. Wir danken den Technikern für das erfolgreich abgeschlossene Projekt und geben Entwarnung.

Alle, die aufgrund der arktischen Temperaturen ihren Bibliotheksbesuch seit letztem Donnerstag immer wieder verschoben haben, können jetzt wieder kommen und OHNE Schal und Anorak hier arbeiten (auch wir… Hatschi!!).
Danke für Ihre Geduld!

Wo es lang geht : Neubeschilderung in der Bibliothek am HoPla

Hier geht's rein: Blick auf den Eingang zum Gebäudeteil C
Hier geht’s rein: Blick auf den Eingang zum Gebäudeteil A

Zugegeben, Sie hatten es wirklich nicht leicht in den letzten Monaten. Da verschwanden die Zeitungen aus ihrem alten Bereich, der Englisch-Bestand zog plötzlich unters Dach zu Sport und selbst vor der Multimediathek (mmt) haben wir nicht Halt gemacht und sie in einem etwas entlegeneren Gebäudeteil untergebracht.

Manch einer mag den Eindruck haben, dass in der Bibliothek am Holländischen Platz nichts mehr dort steht, wo es mal war. Dass diese Umstellungen und Räumaktionen der inzwischen begonnenen Sanierung geschuldet waren, kann man inzwischen gut sehen.
Bleibt noch die Unsicherheit über das Wo steht jetzt Was?, die wir Ihnen mit unserer neuen Beschilderung gerne nehmen möchten.

... und hier geht's lang: eine der Flurbeschilderungen im Inneren der Bibliothek
… und hier geht’s lang: eine der Flurbeschilderungen im Inneren der Bibliothek am HoPla

Beginnend mit der Außenbeschriftung der beiden Seiteneingänge A und C, haben wir uns auch im Inneren des Gebäudes von unten nach oben durchgearbeitet, um Ihnen von nun an den richtigen Weg zu weisen. Die Schilder sind leicht verständlich und an allen Hauptwegen angebracht. Ihren aktuellen Standort erkennen Sie auf einen Blick,  er ist hellgrau unterlegt.

Sollten Sie Fragen zur neuen Beschilderung haben, zögern Sie bitte nicht, uns diese zu stellen. Wie immer an einer der beiden Servicetheken, über Facebook oder als Kommentar im Blog. Vielen Dank!

Bücher der Bestandsgruppen Phi und Rel an neuem Platz

So sah es in den letzten Tagen aus: zugestellte Regale und volle Umzugswagen

 

So langsam nähert sich diese Umzugswoche dem Ende. Zum Glück werden wir wohl eine Punktlandung erreichen: sämtliche geplanten Bestands- und auch die meisten Mitarbeiterumzüge konnten abgeschlossen werden.

Die Bücher der Philosophie und Religionswissenschaften  sind im 1. Obergeschoss geblieben, mussten aber in Gebäudeteil C wandern. Der komplette Bereich B, in dem die Bände bisher untergebracht waren, ist nun für die Nutzer gesperrt. Hier kann es mit der Sanierung losgehen.

Phi befindet sich jetzt im ehemaligen Gruppenarbeitsbereich der Bereichsbibliothek 5. Wenn Sie bei den Pädagogik-Büchern stehen, wenden Sie sich nach rechts.
Rel steht im Anschluss an den Medizin-Buchbestand. Beide Bereiche sind gut ausgeschildert, so dass wir hoffen, Sie finden Ihren Weg 🙂

Da gehen sie hin: Garderobenschränke in der Bibliothek am Holländischen Platz sind abgebaut

… und wer jetzt doch noch persönliche Gegenstände in den Schränken eingeschlossen hatte, kann sie diese während der nächsten 14 Tage an der Aufsicht im Eingangsbereich der Bibliothek abholen. Danach werden alle Fundsachen an die Hausmeisterei abgegeben.

Die Garderobenschränke werden vorübergehend am Standort Oberzwehren eingelagert und nach Abschluss der Sanierungsarbeiten im Tiefgeschoss wieder aufgebaut.